cinefest - Internationales Festival des deutschen Film-Erbes cf-Logo

Willy Haas-Preis



Auszeichnung einer bedeutenden internationalen Publikation zum deutschsprachigen Film bzw. zum Film in Deutschland.

Benannt nach dem in Prag geborenen, in Hamburg verstorbenen Literaten, Filmkritiker und Drehbuchautor Willy Haas.

Zuvor Nominierung von bis zu 6 Büchern (keine Beiträge in Anthologien) und bis zu 6 DVDs, erschienen im Laufe der letzten 2 Jahre.

— Verliehen durch eine unabhängige internationale Jury.

Willy Haas Preis 2016


2016 besteht das Juroren-Komitee aus Peter Bossen (Hamburg), Adelheid Heftberger (Wien), Uli Jung (Trier), Heike Klippel (Braunschweig) und Fabian Tietke (Berlin).

Der Willy Haas-Preis wird am 23.11. im Rahmen der Eröffnung des 29. Internationalen Filmhistorischen Kongresses verliehen.
Die Gewinner erhallten jeweils eine Urkunde und eine Originalgrafik von Franz Winzentsen.





nach oben



 

Willy Haas Preis 2015

Willy Haas Preis 2014

Willy Haas-Preis 2013

Willy Haas-Preis 2012

Willy Haas-Preis 2011

Willy Haas-Preis 2010

Willy Haas-Preis 2009


Willy Haas-Preis 2008

Willy Haas-Preis 2007


Willy Haas-Preis 2006

Willy Haas-Preis 2005

Willy Haas-Preis 2004


english version

 


Trailer cinefest 2015



Unterstützen Sie das cinefest

mit einer Spende über Paypal

facebook

Mit Klicken auf das Kalendersymbol können Sie Termine Ihrem persönlichen Kalender hinzufügen.


Schwelle zum Exil

DAS HÄSSLICHE MÄDCHEN (1933, Hermann Kosterlitz): Vorführung mit anschließendem Gespräch am 29.5. um 17 Uhr im Metropolis, Hamburg. Veranstaltung im Rahmen der "Tage des Exils" mehr


cinefest in Wiesbaden

vom 13. April - 22. Mai 2016 zeigt das Murnau Filmtheater in Wiesbaden eine Auswahl des Filmprogramms vom XII. cinefest mehr
Begleitend zum Filmprogramm ist vom 13. April - 12. Juni 2016 im Filmhaus Wiesbaden auch die Aussstellung zum XII. cinefest zu sehen mehr


Hans-Michael Bock erhält den Limina Prize for Cultural Achievement 2016

Die Auszeichnung wurde im Rahmen des FilmForums in Gorizia am 10.3.2016 verliehen. pdf Limina Prize